Besonders familienfreundliches Unternehmen: Avendia-Therme Hohenfelden

Dr. Christian Brändel, Sprecher des Lokalen Bündnis für Familien, CDU-Landtagsabgeordneter Mike Mohring, Bürgermeister Enno Dörnfeld und Koordniatorin Beate Bergmann überreichen den Familienpreis an den Betriebsleiter Herrn Papagiannis und der Marketingleiterin Frau Strickmann Foto: Damaris Giese-Hanke, Lokales Bündnis für Familien

Die Avendia-Therme in Hohenfelden zeigt sich nicht nur durch monetäre Leistungen besonders familienfreundlich sondern auch durch praktische Unterstützung, wie z.B. bezahlten Sonderurlaub.

Neben einer jährlichen steuerfreien Erholungsbeihilfe, Kinderzuschlag und einem Zuschuss zu den Kinderbetreuungskosten bietet das Unternehmen, in Abhängigkeit vom Arbeitsbereich, auch die Möglichkeit zum Homeoffice, um auch die Betreuung und Pflege Angehöriger besser vereinbaren zu können. Eltern schulpflichtiger Kinder werden in der Urlaubsplanung besonders berücksichtigt und in der Dienstplangestaltung auch die Arbeitszeiten des Partners berücksichtigt.

In besonderen Lebenslagen, wie z.B. der eigenen Hochzeit oder der der eigenen Kinder, Umzug, Geburt eines eigenen Kindes oder Tod eines Angehörigen ersten Grades erhalten die Mitarbeiter bezahlten Sonderurlaub.

Im Lockdown ermöglichte die Avenida-Therme allen Beschäftigten die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes auf 100% des Nettolohnes.

Mit diesen Maßnahmen hat die Avenida-Therme gezeigt, dass sie ein besonders familienfreundliches Unternehmen ist.

Dazu gratulieren wir herzlich und wünschen dem Unternehmen, dass es bald wieder für Besucher öffnen kann.